Okarina Peter*

Okarina Peter, geboren in Konstanz, studierte von 1994 bis 2000 Bühnen- und Kostümbild an der Kunstakademie Düsseldorf bei Karl Kreidl, dessen Meisterschülerin sie 1999 wurde. Als Bühnen- und Kostümbildassistentin arbeitete sie bereits während ihres Studiums am Düsseldorfer Schauspielhaus, am Theater Bremen, an den Münchner Kammerspielen und bei den Wiener Festwochen u.a. bei Karl Kneidl und Peter Zadek. Seit 1999 ist Okarina Peter als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin tätig und hat sich seitdem als eine der interessantesten Ausstatterinnen ihrer Generation etabliert. Sie arbeitet für Schauspiel und Oper, wobei das Musiktheater in den letzten Jahren zu einem Schwerpunkt geworden ist. Seit 2002 verbindet sie eine enge Zusammenarbeit mit Timo Dentler, mit dem gemeinsam sie 2009 und 2013 von der Fachzeitschrift Opernwelt als beste Bühnenbildnerin und 2011 als beste Kostümbildnerin nominiert wurde. Zu ihren bisherigen Auftraggebern zählen Häuser wie die Staatsoper Stuttgart, das Zürcher Schauspielhaus, die Bregenzer Festspiele, das Nationaltheater Mannheim, das Staatstheater Nürnberg, das Staatsschauspiel Dresden, das Neue Theater Halle, das Badische Staatstheater Karlsruhe, das Staatstheater am Gärtnerplatz München, das Centraltheater Leipzig, das Kölner Schauspielhaus, das Staatstheater Wiesbaden sowie die Theater von Luzern, Magdeburg, Freiburg, Augsburg, Bremen und Cottbus. Zuletzt entwarf sie Bühne und Kostüme für LA FORZA DEL DESTINO am Staatstheater Wiesbaden, für Händels SIORE bei den Internationalen Händelfestspielen Göttingen und für Peter Konwitschnys LADY MACBETH VON MZENSK an der Königlichen Oper Kopenhagen. Mit vielen Häusern, darunter die Semperoper Dresden verbindet Okarina Peter mittlerweile eine regelmäßige Zusammenarbeit. Am Theater Baden-Baden entwarf sie gemeinsam mit Timo Dentler die Ausstattung für mehrere Inszenierungen von Harald Fuhrmann: DIE RÄUBER von Friedrich Schiller, DIE VÖGEL von Aristophanes, WARTEN AUF GODOT von Samuel Beckett und FAUST I von Johann Wolfgang von Goethe.

BÜHNE UND KOSTÜME:
FAUST II (DER TRAGÖDIE ZWEITER TEIL) >>
TARTUFFE >>

KOSTÜME:
FAUST I (DER TRAGÖDIE ERSTER TEIL) >>