Olga Motta, geboren 1962 in Ost-Berlin, arbeitete bereits während ihres Kunststudiums an der Hochschule Berlin - Weißensee als Bühnen- und Kostümbildnerin in ihrer Heimatstadt, u.a. an der Volksbühne Berlin. Hierauf folgte eine Zusammenarbeit mit dem Regisseur Peter Konwitschny bei Händels Rinaldo, Carmen und Fidelio.

Als Ausstatterin für Oper, Schauspiel und Ballett arbeitete sie an den Theatern von Halle, Wuppertal, Nürnberg, Hannover, Graz, Basel, Stuttgart und Freiburg. Seit 2002 arbeitet sie auch als Regisseurin für die Oper, u.a. in Hannover, Stuttgart und Freiburg. Hier inszenierte sie zuletzt zusammen mit Barbara Mundel, in eigener Ausstattung, Jules Massenets Cendrillon. In Freiburg begann auch die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Rudi Gaul bei Giuseppe Verdis Il Trovatore.

In Baden-Baden hat Olga Motta bisher mit Rudi Gaul  Ayad Akhtars GEÄCHTET und BELLA FIGURA von Yasmina Reza erarbeitet.

BÜHNE UND KOSTÜME:
VOR SONNENUNTERGANG >>
BELLA FIGURA >>