Kooperationen mit Schulen und Kitas

Theater:Klasse!

Theater für Haupt- und Werkrealschulen in Baden-Baden

Theater erleben, Theater spielen und Theater vermitteln: So lässt sich in knappen Worten die Idee zu diesem mehrjährigen, intensiven Projekt umschreiben. Schülerinnen und Schüler der Realschule Baden-Baden, der Theodor-Heuss-Schule und der Werkrealschule Lichtental erarbeiten unter Leitung eines Theaterpädagogen und mit Unterstützung des Theaters Baden-Baden jedes Jahr eine Eigenproduktion, die auf der großen Bühne des Theaters zur Aufführung kommt. Zum Projekt gehört es, dass jede Klasse einmal im Schuljahr ein Theaterstück sieht und einen Workshop besucht. Die Schülerinnen und Schüler haben außerdem die Möglichkeit, nach dem Vorstellungsbesuch mit der Theaterpädagogin und einem Schauspieler der Produktion über das Gesehene zu sprechen.

Die Besonderheit dieser langfristigen Kooperationen beschreibt Intendantin Nicola May im Interview mit KULTURAGENTEN:
"Eine wesentliche Besonderheit scheint mir zu sein, dass die Programmmacher ein Selbstverständnis davon haben, dass es eine Sache in Entwicklung ist und auch während der Programmlaufzeit immer wieder ausprobiert und hinterfragt wird. Das andere ist, woher die Initiative kommt. Es gibt immer wieder Initiativen, die sich im Bereich kulturelle Bildung bewegen. Aber die gehen meistens von der Kunstseite aus. Und es ist total wichtig, besonders für die Schulen und für die Lehrer, also diejenigen, die das vor allem umsetzen, das es von IHRER Seite, also von der Bildungsseite, initiiert und gewollt wird."

Das ganze Interview ist nachzulesen unter http://www.kulturagenten-programm.de/home/geschichten-and-begegnungen/baden-baden-langfristige-kooperationen/

Seit der Spielzeit 16/17 wird das Projekt durch einen privaten Sponsor gefördert und konnte somit unabhängig vom Kulturagentenprogramm verstetigt werden.

Theater-AG an der Theodor-Heuss-Schule

Unter Anleitung von Theaterpädagogen leiten und etablieren Lehrer der Theodor-Heuss-Schule eine Theater-AG an ihrer Schule. Über das Jahr erarbeiten und entwickeln die Schülerinnen und Schüler der 5., 6. und 7. Klassen ein Theaterstück, das im TIK, der Spielstätte des Jungen Theaters Baden-Baden, zur Aufführung kommt.

Kooperation zwischen Theater Baden-Baden und Theodor-Heuss-Schule

Das Projekt wird gefördert durch das Kulturagentenprogramm für
kreative Schulen Baden-Württemberg.

Spielend sprechen lernen!

Theaterpädagogische Sprachförderung für Kinder des Altstadtkindergartens Baden-Baden

Im evangelischen Kindergarten Altstadt Baden-Baden ist die Sprachförderung das zentrale Entwicklungsfeld. Gemeinsam mit dem Theater Baden-Baden entstand die Idee, die Sprachkompetenz der Kinder mittels Theater zu fördern. Ausgangspunkte des Projekts bilden eine interaktive Führung durchs Theater, gekoppelt mit dem Besuch eines altersgerechten Stücks. Danach folgt ein einwöchiges Projekt im Kindergarten, das inhaltlich Bezug zum Gesehenen und Erfahrenen im Theater nimmt. So regen die unterschiedlichen theaterpädagogischen Übungen spielerisch zum Sprechen an.

Die Kinder lernen so nicht nur in konkreten Handlungszusammenhängen zu sprechen und in sozialen Zusammenhängen zu agieren, sondern ihnen wird auch eine Teilhabe an der Kunst und Kultur ermöglicht.

Das Projekt wurde in der Spielzeit 2017/2019 ins Leben gerufen und wird vom Club Rotary Baden-Baden Merkur gefördert.

Wir danken allen Förderern für Ihre Unterstützung!