DIE ZÄHMUNG DER ZWEI WIDERSPENSTIGEN

nach William Shakespeares "The Taming of the Shrew"

Katharinas scharfe Zunge ist weithin gefürchtet. Vor allem von den Männern. Die werben lieber um ihre Schwester Bianca. Wie dumm, dass ihr Vater Baptista seiner Tochter Bianca die Heirat erst erlaubt, wenn Katharina unter die Haube gekommen ist. Petruchio hofft auf eine hohe Mitgift und heiratet die Widerspenstige. In Sachen Scharfzüngigkeit stehen sich die beiden in nichts nach – und so zähmen sich zwei Widerspenstige gegenseitig und finden ineinander die große Liebe. Frei nach William Shakespeares „The Taming of the Shrew“ erzählt Alexander Varesco die Geschichte von zwei Liebenden, die füreinander geschaffen sind.

Mit freundlicher Unterstützung der Patronats-gesellschaft für Theater und Philharmonie e.V.
 

 

 

  • INSZENIERUNG: Alexander Varesco* >>
  • BÜHNE: Alexander Varesco* >>
  • KOSTÜME: Anja Furthmann* >>
  • CHOREOGRAPHIE: Moira Fetterman* >>

  • BESETZUNG:
    Sonja Dengler >>, Simon Mazouri >>, Patrick Schadenberg >>, Maria Thomas >>, Constanze Weinig >>, Berth Wesselmann >>, Patrick Wudtke >>

GÄSTEBUCH:

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar zum Stück.