ANATEVKA

Musical. Buch von Joseph Stein, Musik von Jerry Bock, Songtexte von Sheldon Harnick

Der Milchmann Tewje ist zwar arm, aber er führt trotzdem ein zufriedenes Leben. Zwei Dinge sind sein Halt: ein unerschütterliches Gottvertrauen und das Aufrechterhalten von Traditionen und Althergebrachtem. Doch in seinem Heimatdorf Anatevka, einem ukrainischen Schtetl, brechen harte Zeiten an und das geordnete Leben gerät aus den Fugen: Tewjes Töchter werden selbstständig. Sie wollen sich nicht wie ihre Eltern damals einer Heiratsvermittlerin ausliefern, sondern sich ihre Ehemänner selbst aussuchen. Und ihre Auserwählten entsprechen so gar nicht Tewjes Vorstellung vom perfekten Schwiegersohn. Und auch die politische Atmosphäre ist bedrohlich: Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung erreichen Anatevka.

Über die Menschen im Schtetl, aus dem die Juden später vertrieben werden, sagt Tewje gleich im Prolog: „Jeder von uns ist ein ‚Fiedler auf dem Dach‘. Jeder versucht, eine einschmeichelnde Melodie zu spielen, ohne sich dabei das Genick zu brechen. Das ist nicht leicht.“ Der Musical-Klassiker ANATEVKA entstand 1964 nach dem jiddischen Roman „Tewje, der Milchmann“ von Scholem Alejchem. Die Geschichte über Ausgrenzung und Verfolgung der osteuropäischen Juden um 1900 und gesellschaftlichen Wandel ist eine berührende Gratwanderung zwischen Komik und Tragik, zwischen jüdischem Witz und zu Herzen gehender Traurigkeit.

  • MUSIKALISCHE LEITUNG: Hans-Georg Wilhelm >>
  • INSZENIERUNG: Jörg Behr* >>
  • CHOREOGRAPHIE: Moira Fetterman* >>
  • BÜHNE UND KOSTÜME: Marc Weeger* >>

  • BESETZUNG:
    Sonja Dengler >>, Rainer Haring* >>, Oliver Jacobs >>, Nadine Kettler >>, David Liske* >>, Rosalinde Renn* >>, Stefan Roschy* >>, Dimetrio-Giovanni Rupp >>, Patrick Schadenberg >>, Maria Thomas >>, Constanze Weinig >>, Berth Wesselmann >>, Hans-Georg Wilhelm >>, Patrick Wudtke >>

  • MUSIKER:
    Mario Fadani* >>, Friederike Faust* >>, Alexander Fies* >>, Jutta Fischer* >>, Pirmin Ullrich* >>, Wolfram Wagner* >>, Bernd Wiedamann* >>, Matthias Zippel* >>

PRESSESTIMMEN:

"Nostaliges Bühnenerlebnis (...) bekannte Gäste und herzerfrischende Neuzugänge (...) Insgesamt ist dem Theater Baden-BAden eine kurzweilige Umsetzung des Musicals "Anatevka" gelungen - ein berührendes Kammerspiel, das mit flotten Musicalzutaten unterhält." Badisches Tagblatt

"Spaß und Ernst, pralles Dorfleben, private Probleme und politischer Umsturz prallen aufeinander in der gelungenen Inszenierung des Musicals Anatevka in Baden-Baden (...)" Badische Neueste Nachrichten

TERMINE:
Mi 21.02.2018, 20:00 Uhr TICKETS >>

Bitte beachten Sie, dass die vollständige Vorstellungsübersicht jeweils am 15. des Vorvormonats online gestellt wird.


GÄSTEBUCH:

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar zum Stück.