CROOKED LETTER, CROOKED LETTER

von der American Drama Group Europe. Ab Klasse 9

Stück nach einem Roman von Tom Franklin. Gastspiel der American Drama Group Europe. Für die Bühne adaptiert von Paul Stebbings und Phil Smith.

Diese beeindruckende und fesselnde Novelle, die sich in Amerikas Tiefen Süden abspielt, dramatisiert TNT Theatre in einer dynamischen Aufführung. Bei Tom Franklin’s preisgekrönter Novelle handelt es sich um rassistische- und Genderungleichheit und das beunruhigende Begehren der Gesellschaft, Sündenböcke für dieses Verbrechen in einem spannenden Format zu finden: Der klassische amerikanische Thriller. Das Umfeld spielt sich im dörflichen Mississippi in den späten 1970-igern ab. Larry Ott und Silas Jones waren Jugendfreunde. Ihre Weltanschauung war so unterschiedlich wie Tag und Nacht: Larry, das Kind von unterer Mittelschicht weißen Eltern und Silas, der Sohn einer armen alleinstehenden schwarzen Mutter. Noch vor wenigen Monaten bildeten sie eine besondere Verbindung und wurden heimlich Freunde. Aber dann schlug die Tragödie zu: Larry nahm ein Mädchen mit ins Autokino und man hörte nie wieder etwas von ihr. War es Mord? Sie wurde nie gefunden und Larry gab es nie zu, aber (wie bei O‘J. Simpson) dachte jeder „sie wüssten“, dass Larry das Mädchen tötete. Der Vorfall erschütterte das Land und wahrscheinlich Silas am meisten. Seine Freundschaft mit Larry war zerbrochen und Silas verließ die Stadt.

Es vergingen mehr als zwanzig Jahre. Larry, ein Handwerker, führt jetzt ein einsames Leben und war nie fähig, sich über das Geflüster der Verdächtigung hinwegzusetzen. Sila ist als Polizist nach Mississippi zurückgekehrt. Er und Larry haben keinen Grund, sich zu begegnen, bis ein anderes Mädchen verschwindet und Larry wieder verdächtigt wird. Jetzt sind die beiden Männer, die sich einst Freunde nannten, gezwungen sich mit der Vergangenheit zu konfrontieren, die sie versuchten, vor dem Schatten eines neuen Mords zu begraben.

Der Autor und Direktor Paul Stebbings kehrt zu dem wohlbekannten Territorium des amerikanischen Südens zurück, wo er einen großen Erfolg mit LIFE AND DEATH OF MARTIN LUTHER KING hatte. Seine vorherigen Adaptionen beinhalten ONE LANGUAGE MANY VOICES, MOON PALACE und erst kürzlich MY SISTER SYRIA. Eine multi-nationale Besetzung bringt Franklin’s ausgezeichneten politischen Thriller auf den Höhepunkt von Begeisterung und innerer Anspannung. Wahrscheinlich gab es nie eine Zeit, in der die Kultur des dörflichen Amerikas wichtiger für uns in Europa war. Diese Novelle und das Spiel bieten eine einzigartige Gelegenheit, diese faszinierende und zeitweise beunruhigende Kultur zu erforschen.

Tom Franklins Roman ist Pflichtlektüre des Schwerpunktthemas "The Ambiguity of Belonging" ab dem Abitur 2019 in Baden-Württemberg. In englischer Sprache

Schulen buchen für Gruppenpreise bitte ausschließlich über ticketservice@baden-baden.de

TERMINE:
Mo 25.03.2019, 11:00 Uhr TICKETS >>
Mo 25.03.2019, 16:00 Uhr TICKETS >>

GÄSTEBUCH:

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar zum Stück.