DER GESTIEFELTE KATER

frei nach den Brüdern Grimm von Thomas Freyer

ab 5 Jahren

Hans fliegt raus. Seine Brüder haben genug von dem lahmen Tagträumer – er soll sich schnurstracks eine eigene Bleibe suchen. In dem als einziges vom Vater vererbten Kater steckt zum Glück mehr, als Hans zunächst denkt: Der hat bereits einen Plan ausgeklügelt, wie er Hans Geld beschaffen kann – nur ein Paar schicke Stiefel braucht er zu dessen Umsetzung. Die schlaue Katze weiß nämlich, dass der genussfreudige König des Landes schon lange auf den Verzehr von Rebhühnern verzichten muss, weil niemand welche fangen kann. Was der Mensch nicht schafft, besorgt der Kater mit links, und schnell wird er zum hochgeschätzten Zulieferer des Königs. Der Kater in Stiefeln verhilft dem armen Hans so nicht nur zu jeder Menge Gold, sondern auch zu Titel, Ländereien, Schloss – und sogar zu einer Prinzessin.

DER GESTIEFELTE KATER ist eines der bekanntesten und beliebtesten Märchen der Brüder Grimm. Ein tiefunterschätztes Tier zeigt sich darin dem Menschen in jeder Hinsicht als überlegen.

  • INSZENIERUNG: Jule Kracht* >>
  • BÜHNE: Nora Lau* >>
  • KOSTÜME: Ursula Bergmann* >>

  • BESETZUNG:
    Stephanie Brehme* >>, Catharina Kottmeier >>, Andreas Krüger* >>, Michael Laricchia >>, Lilli Lorenz >>, Max Ruhbaum >>, Fritz Peter Schmidle* >>, Florian Wehse

GÄSTEBUCH:

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar zum Stück.