EGMONT - STRATEGIEN DER MACHT

Politthriller nach Johann Wolfgang von Goethe

Es herrscht Unruhe in der Welt. Mehr und mehr Menschen strömen in das Land, dem es noch verhältnismäßig gut geht. Die eigene Bevölkerung ist besorgt über den wachsenden Einfluss einer anderen Kultur und Religion. In der Not verabschiedet die Präsidentin einen Pakt mit dem despotischen Herrscher eines anderen Landes, der Abhilfe verspricht, aber zugleich Forderungen stellt. Forderungen, welche die demokratischen Errungenschaften des Landes bedrohen und welche der charismatische Politiker Egmont keinesfalls erfüllen will. Die Präsidentin braucht seinen Namen, um das Volk hinter sich zu bringen, doch Egmont riskiert bei diesem Spiel seine Glaubwürdigkeit zu verlieren. Auf der Folie von Goethes Drama aus dem Befreiungskampf der protestantischen Niederländer gegen die spanisch-katholische Besatzung entwickelt André Rößler einen modernen Politthriller.

30 Minuten vor Vorstellungsbeginn findet eine Einführung im Spiegelfoyer statt.

  • INSZENIERUNG: André Rößler* >>
  • BÜHNE UND KOSTÜME: Simone Steinhorst* >>
  • VIDEO: Elmar Szücs* >>

  • BESETZUNG:
    Mattes Herre >>, Oliver Jacobs >>, Catharina Kottmeier >>, Michael Laricchia >>, Lilli Lorenz >>, Sebastian Mirow >>, Max Ruhbaum >>

GÄSTEBUCH:

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar zum Stück.