SONATENABEND

mit Hartmut Rohde (Viola) und Frank-Immo Zichner (Klavier)

Eine besonders reizvolle Kombination von Viola und Klavier können Musikfreunde am Montag, dem 10. Dezember im Theater Baden-Baden erleben. Der renommierte Bratschist Hartmut Rohde, in Baden-Baden als Solist und als Dozent im Rahmen der Carl-Flesch-Akademie bestens bekannt, wird mit seinem Pianisten Frank- Immo Zichner auf Einladung der Brahmsgesellschaft Baden-Baden e.V. Werke von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Georges Enescu und Robert Schumann zu Gehör bringen.

"Sein Spiel besticht durch Fantasie und imaginäre Kraft“, schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung zu Hartmut Rohdes Spiel. Er begeistert das Publikum durch seine besonderen Klangfarben sowie seine variable musikalische Sprache. Seine Interpretationen sind stets eine affektvolle und elektrisierende Ausleuchtung der Partitur. Nach erfolgreichen Aufführungen der Konzerte von Walton, Hindemith, Mozart sowie der Violafassung des Konzerts von E. Elgar im letzten Jahr stand 2016/17 eine Erstaufführung des Violakonzerts von Gehra unter Reinhard Goebel im focus. In der Düsseldorfer Tonhalle erklang die Fantasie von Hummel sowie das mitreißende Andante und Rondo ungarese von C.M.v.Weber. Mit dem English Symphonie Orchestra ist 2020 eine Weltpremiere des Viola Konzerts von Philip Sawyers in London sowie eine CD Einspielung des Violakonzerts von Josef Tal in Zusammenarbeit mit Deutschlandradio Kultur in Planung.

Frank-Immo Zichner ist ein Pianist mit einem außerordentlich breiten Repertoire. Sein künstlerisches Interesse gilt dabei nicht nur den Hauptwerken der Solo- und Kammermusikliteratur. Viele seiner CD- und Konzertprogramme enthalten Werke oft zu Unrecht vergessener Komponisten. Für einige seiner zahlreichen CD-Einspielungen wurde Frank-Immo Zichner mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, dem Supersonic Award und dem Diapason Découverte ausgezeichnet.

GÄSTEBUCH:

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar zum Stück.





Hartmut Rohde

Frank-Immo Zichner