Nils Daub*

wurde 1989 in Hachenburg bei Siegen geboren. Nach dem Abitur absolvierte er von 2008 bis 2012 sein Schauspielstudium an der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn. Während dieser Zeit wirkte er bei diversen Kurzfilmen sowie mehreren Produktionen am Theater Bonn mit, u.a. als Kasimir in „Kasimir und Karoline“. Von 2012 bis 2015 war er festes Ensemblemitglied am Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel. Er spielte dort u.a. Maik in „Tschick“, Beaumarchais in „Clavigo“, Hagen von Tronje in „Die Nibelungen“ sowie Smee in „Peter Pan“ und wirkte als Sänger und Tänzer in „The Rocky Horror Show“ mit. Seit Mitte 2015 ist er freiberuflich tätig. Verschiedene Gastengagements führten ihn seitdem an das Theater Hof, die Schauspielbühnen in Stuttgart, das Tournee-Theater Euro-Studio Landgraf, die Schlossfestspiele Ettlingen sowie nach Düsseldorf, wo er vereinzelt als Synchronsprecher arbeitet. Am Theater Baden-Baden ist er in der Rolle des Peter Munk in „Das kalte Herz“ zu sehen. Homepage: www.nilsdaub.de

ZU SEHEN IN:
DAS KALTE HERZ >>