VORHANG AUF

Spielzeit 2019/20

Spielzeitmotto: Ist das gerecht?

VORHANG AUF!
Vorstellung der Spielzeit 2019/20 am Samstag 13.07.2019 um 19:00 Uhr, Eintritt frei

PREMIEREN

FUROR von Lutz Hübner und Sarah Nemitz
Inszenierung: Benjamin Bracher
Premiere: 07.09.2019

DER ZERBROCHNE KRUG von Heinrich von Kleist
Inszenierung: Nicola May
Premiere: 11.10.2019

DER FALL HAU (UA) Nach dem Roman von Bernd Schroeder
Inszenierung: Rudi Gaul
Premiere: 08.11.2019

HAMLET von William Shakespeare
Inszenierung: Harald Fuhrmann
Premiere: 18.01.2020

HOCHZEIT MIT HINDERNISSEN
Musical
Buch von Bob Martin und Don McKellar
Musik und Songtexte von Lisa Lambert und Greg Morrison
Inszenierung: Nicole Felden
Premiere: 07.02.2020

DER VORNAME Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
Inszenierung: Katrin Hentschel
Premiere: 13.03.202

SIMPLICIUS SIMPLICISSIMUS
Kammeroper von Karl Amadeus Hartmann
(Koproduktion mit dem Festspielhaus Baden- Baden und den Berliner Philharmonikern)
Premiere: 05.04.2020

JUGEND OHNE GOTT
Nach dem Roman von Ödön von Horváth
Inszenierung: Alexander Charim
Premiere: 08.05.2020

KRACH IN CHIOZZA Freilichtaufführung
Komödie von Carlo Goldoni
Inszenierung: Barry Goldman
Premiere: 26.06.2020

WIEDERAUFNAHMEN

NUR DREI WORTE (DSE)
Eine bissige Gesellschaftskomödie von Joanna Murray-Smith
Inszenierung: Otto Kukla
Wiederaufnahme: 21.09.2019

DER STEPPENWOLF von Hermann Hesse
Inszenierung: Isabel Osthues
Wiederaufnahme: Herbst 2019

FAUST I (DER TRAGÖDIE ERSTER TEIL) von Johann Wolfgang von Goethe
Inszenierung: Harald Fuhrmann
Wiederaufnahme: 13.02.2020

CABARET Musical von John Kander und Fred Ebb
Musikalische Leitung: Hans-Georg Wilhelm
Inszenierung: Ingmar Otto
Wiederaufnahme: Herbst 2019

GASTSPIELE

TANGO SHOW und anschließende Milonga von AbrazTango Karlsruhe 12.10.2019

CHRISTMAS MEETS CUBA 2 von Klazz Brothers und Cuba Percussion 13.12.2019

MICHAEL KOHLHAAS Nach der Novelle von Heinrich von Kleist
Figurentheater für Erwachsene mit Live-Musik von Bühne Cipolla 22.03.2020

CROOKED LETTER, CROOKED LETTER von American Drama Group Europe 23.03.2020

POETRY SLAMs in Kooperation mit ART BANKETT e.V. geplant:

WIEDERAUFNAHMEN SPIEGELFOYER

DAS FRÄULEIN VON SCUDERI von E.T.A. Hoffmann
Inszenierung: Rosalinde Renn
Wiederaufnahme: Herbst 2019

SWITZERLAND (DSE)
Der Fall Patricia Highsmith von Joanna Murray-Smith
Inszenierung: Odette Bereska
Wiederaufnahme: 22.09.2019

MELODIE XX von und mit Dr. Thomas Dengler
Wiederaufnahme: Herbst 2019

UA = Uraufführung DSE = Deutschsprachige Erstaufführungg

 

JUNGES THEATER

PREMIEREN

BLAUER ALS SONST [12+]
von Eva Rottmann
Inszenierung: Odette Bereska
Premiere: 20.09.2019, TIK

DIE KONFERENZ DER TIERE [8+]
Nach dem Roman von Erich Kästner
Inszenierung: Sarah Johanna Steinfelder
Premiere: April 2020, TIK

WIEDERAUFNAHMEN

ROBINSON & CRUSOE [10+]
Nach dem Stück von Nino d’Introna und Giacomo Ravicchio
Inszenierung: Daniel Kunze
Wiederaufnahme: Oktober 2019, TIK

PETERCHENS MONDFAHRT (UA) [5+]
Weihnachtsmärchen von Philipp Löhle nach dem Kinderbuch von Gerdt von Bassewit
Inszenierung: Philipp Löhle
Wiederaufnahme 24.11.2019, Theater

DER GOLDNE TOPF [15+]
Märchen aus der neuen Zeit von E.T.A. Hoffmann
Inszenierung: Nicola May
Wiederaufnahme: Dezember 2019, TIK

GASTSPIELE

PAPIERSTÜCK [1–3]
Ein Tanzkonzert von tanzfuchs
Gefördert von der Patronatsgesellschaft für Theater und Philharmonie Baden-Baden e. V.
Termin: 19. + 20.01.2020, TIK

KUH LIESELOTTE [4+] Nach dem bekannten Kinderbuch von Alexander Steffensmeier
marotte – Figurentheater Karlsruhe
Gefördert von der Patronatsgesellschaft für Theater und Philharmonie Baden-Baden e. V.
Termin: Frühjahr 2020, TIK

MOBIL

KRAWUMM! SPIELZEUGGESCHICHTEN [5–10]
Improvisationstheater nach einem Konzept vom Theater Isenkram, Oslo
Ganzjährig buchbar

MALALA – MÄDCHEN MIT BUCH [13+]
von Nick Wood
Inszenierung: Maria Kankelfitz
Ganzjährig buchbar

Das Theater Baden-Baden stellt seine neue Spielzeit unter ein zeitgemäßes Motto: „Ist das gerecht?“ ist eine Frage, die in der heutigen, immer weiter divergierenden Gesellschaft wieder neu gestellt wird und immer wieder neu diskutiert werden soll und muss.

Programm
Der Bogen führt von der radikalen Forderung nach sozialer Gerechtigkeit in Lutz Hübners Thriller „Furor“ bis zum komödiantischen Ausklang mit Carlo Goldonis furioser Streit-Etüde „Krach in Chiozza“ über klassische Stücke wie Kleists „Der zerbrochene Krug“ und Shakespeares „Hamlet“. Um political correctness geht es – komödiantisch das eine, ahnungsvoll düster das andere – in Alexandre De La Patellières und Matthieu Delaportes „Der Vorname“ sowie in Ödön von Horváths „Jugend ohne Gott“ über den Lehrer, der versucht, in seiner Klasse eine nichtdiskriminierende Sprache durchzusetzen. Die Uraufführung von Bernd Schroeders „Der Fall Hau“ beschäftigt sich mit einem der spektakulärsten Fälle der deutschen Justizgeschichte. Der bis heute Fragen aufwerfende Mordfall ereignete sich 1906 in Baden-Baden und zog eine beispiellose Aufmerksamkeit von Presse und schaulustigen Zuschauern auf sich. Rudi Gaul nimmt dieses Massenphänomen als Ausgangspunkt für seine Adaption für die Bühne.

Musical und Opernproduktion
Ein musikalischer Spaß ist das Musical „Hochzeit mit Hindernissen“ von Bob Martin und Don McKellar (Text) und Lisa Lambert und Greg Morrison (Musik) um ein Broadway-Starlett und die nicht ganz legalen Methoden, mit denen deren Chef versucht, sie von einer Hochzeit abzuhalten. Eine weitere Rarität ist die nächstjährige Opernproduktion. Karl Amadeus Hartmann schrieb seinen „Simplicius Simplicissimus“ am Vorabend des zweiten Weltkrieges. Die Aufführung des selten gespielten Stückes entsteht in Koproduktion mit dem Festspielhaus Baden-Baden und den Berliner Philharmonikern.

Programm Junges Theater Baden-Baden
Im Jungen Theater Baden-Baden stehen Stücke für junge Zuschauer aller Altersklassen von 2 bis 18 auf dem Programm. Das Weihnachtsmärchen ist ein Wiedersehen mit „Peterchens Mondfahrt“. Die erste Premiere im TIK wird „Blauer als sonst“ von Eva Rottmann sein. Die Geschichte um eine erste Liebe ist für Jugendliche ab zwölf Jahren gedacht. Die zweite Neuproduktion im TIK richtet sich an Kinder ab acht Jahren: Erich Kästners „Konferenz der Tiere“ hat in Zeiten der „fridays for future“ eine neue Aktualität. Veranstaltungen wie das Festival „Fit fürs Abi in 5 Tagen“, Produktionen der Spielclubs oder begleitende Gesprächsformate wie die „Spiegelgespräche“ runden das Programm ab.